"Eine Schweinerei"

Politik | Nina Horaczek | aus FALTER 13/07 vom 28.03.2007

POLIZEI Neue Vorwürfe gegen die Exekutive: Beamte sollen einen Mazedonier vor seinen Kindern gefesselt, beschimpft und später geschlagen haben. Die minderjährigen Kinder blieben, massiv eingeschüchtert, alleine in der Wohnung zurück.

Den Größeren passten sie bei der Wohnungstür ab. Als der 13-jährige Bub vom Spielen im Hof nach Hause kam, warteten die Polizisten bereits und forderten ihn auf, anzuklopfen, damit der Vater die Tür öffne. Als Sefket N. das tat, marschierten die Beamten mit dem Kind im Schlepptau hinein. Sie legten N. Handschellen an, beschimpften ihn und verwüsteten die Wohnung, berichten seine Kinder. "Dann haben sie uns gesagt, der Papa ist ein großer Verbrecher, und wir kommen ins Heim", erzählt der 13-Jährige. Die Kinder wurden aufgefordert, in ihr Zimmer zu gehen, "weil die Polizei gesagt hat, wir dürfen nicht sehen, was sie mit unserem Vater machen".

Vor zwei Wochen verhafteten Polizisten den 32-jährigen Sefket N. in der Wohnung seiner Ehefrau. Denn N.,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige