RAF-Termine

Feldmann, Pitsch, Jelinek

Politik | aus FALTER 13/07 vom 28.03.2007

Bettina Röhl und Kurt Groenewold, die auf diesen Seiten interviewt werden, waren auf Einladung der Kunsthalle Wien in der Stadt, wo noch bis 29. April die Ausstellung "Die Toten" von Hans-Peter Feldmann gezeigt wird: ein Fotozyklus mit Bildern sämtlicher in Zusammenhang mit der RAF ums Leben gekommenen Menschen - Opfer, Täter und Unbeteiligte. Im Rahmenprogramm zur Ausstellung werden ein von Peter Huemer geführtes Gespräch mit dem Palmers-Entführer Reinhard Pitsch (23.4., 19 Uhr), ein Vortrag des Politikwissenschaftlers Wolfgang Kraushaar (24.4., 19 Uhr) sowie eine Filmreihe (jeden Sonntag 11 Uhr) geboten.

Auch im Burgtheater steht ein RAF-Termin auf dem Programm. Am 30. und 31. März (19.30 Uhr) ist Elfriede Jelineks Stück "Ulrike Maria Stuart" - in dem die Biografien von Ulrike Meinhof und Gudrun Ensslin mit den Protagonistinnen aus Schillers "Maria Stuart" kurzgeschlossen werden - in der Uraufführungsinszenierung des Hamburger Thalia Theaters zu Gast; Regie führte der Jelinek-Spezialist Nicolas Stemann. Nach der zweiten Vorstellung gibt es ein Publikumsgespräch.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige