Knecht

Ich hab ja sonst keine Hobbys

Politik | aus FALTER 13/07 vom 28.03.2007

Den Freitagabend verbringe ich damit, panisch alle Betten neu zu beziehen, das Sofa, alle Polster und die Kücheneckbank (Ja. Spießer. Hab nie was anderes behauptet.) abzusaugen, Bettwäsche, Decken, Kinder-und eigene Kleidung zu waschen, mich an verdächtigen und anderen Stellen zu kratzen, die Haare der Kinder und des Langen penibel abzusuchen, totale Stigmatisierung auf mir lasten zu fühlen, mit einem Apotheker zu telefonieren und mit dessen und der Hilfe von Google und dem Suchbegriff "Kopfläuse" zum Schluss zu kommen, dass wir keine haben. Keiner von uns. Wir sind lausfrei. Läuse sind nicht schwarz und sie haben keine Flügel; das Kleingetier, das auf dem Kinderbadewasser schwamm, war beides, schwarz und flügelig, also unlausig. Außerdem leblos. Das Abziehen, Beziehen, Saugen, Waschen, alles für die Fisch. Aber ich hab ja sonst keine Hobbys. Andere machen Pilates, lernen Französisch, schreiben atemberaubende Familienromane oder haben heimlichen Sex mit ihrem Lektor, ich bin

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige