Nüchtern betrachtet

Birke, Biber, Bärlauch, Bussard

Kultur | aus FALTER 13/07 vom 28.03.2007

Über die Tröstlichkeit, das zu tun, was alle machen, ist an dieser Stelle schon manches geschrieben worden. Wenn es Wettervorhersage und die gesamtfamiliäre Arbeitsverteilung als geboten erscheinen lassen, dann ist die Familie bzw. der mehrheitsfähige und erziehungsberechtigte Teil der Familie nur allzu bereit, mit dem Strom zu schwimmen und die temporäre Ortsveränderung in Richtung Liegewiese, Schweinsbratlbrot und Millirahmstrudel im Pulk marodierender Outdoorhorden anzustreben. Nachdem der Weg über Haschberg und Hohenau auf die Windischhütte, der zugegebenermaßen eine zarte Tendenz zur Monotonie aufweist, den töchterlichen Ennui maximal befeuert hatte, wurde die letztweekendliche Destinationsentscheidung der gelangweilten Jugend überlassen, die ohnedies schon seit geraumer Zeit für den Lainzer Tiergarten plädierte - vorzugsweise im Nebel. Die gelangweilte Jugend weiß sich auf Sonntagsausflügen aber verlässlich mit nervenzerfetzend extensiven Ausführungen zu den Lebensgewohnheiten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige