Tier der Woche

Eiablage

Stadtleben | Peter Iwaniewicz | aus FALTER 13/07 vom 28.03.2007

Bei Jung und Alt

und in der Stadt und auf dem Land

sind wir als Eiermann und Eiermann bekannt.

(Klaus & Klaus: "Hier kommt der Eiermann")

Chinesische Forscher vermelden erfreut, dass sie nun in der Lage sind, Tauben mittels Hirnelektroden fernzusteuern. "Das ist weltweit das erste erfolgreiche Experiment dieser Art", jubiliert der Chefwissenschaftler des Robotertechnik-Forschungszentrums der Technischen Universität Shandong. Und diese Technologie, hofft die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua, kann in Zukunft auch für praktische Zwecke verwendet werden. Welche diese sein könnten, darüber hüllt man sich dann doch in Schweigen. Ein Schelm, wer da an Menschen denkt. Vielleicht könnte man damit auch nur auf den Knopf fürs Eierlegen drücken. Denn kaum kommt Ostern, geht es mit der Eierkriminalität sprunghaft nach oben. Ein Mann aus dem schönen deutschen Bundesland Hessen verkaufte via Internet ungelegte Eier. Er wurde ausgeforscht und die Polizei vermeldete, dass "der Anbieter einschlägig


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige