Der Schwarze

"Eine liebenswürdige Heuschrecke"

Wolfgang Kühnelt | Politik | aus FALTER 13/07 vom 28.03.2007

Herbert Paierl, früherer steirischer VP-Wirtschaftslandesrat, ist heute im Vorstand der Unternehmens Invest AG (UIAG) rund um Stefan Pierer, Chef des Zweiradspezialisten KTM, tätig. Im Falter spricht er über fehlende Muskeln, Unwissen und österreichische Heuschrecken.

Falter: Was ist der Unterschied zwischen dem seriösen Investor Paierl und einer Heuschrecke?

Herbert Paierl: Eigentlich keiner, ich gehe davon aus, dass auch diese so genannten Heuschrecken nachhaltige Interessen in Unternehmen vertreten und keine Geld-und Wertevernichter sind. Wenn es wirklich nur um Zockerei geht, ist das ein anderes Thema.

Hat die Beteiligungsgruppe Cross Industries/UIAG auch Interesse an einem Einstieg bei Böhler?

Grundsätzlich ja, wir waren ja auch bei der Andritz AG engagiert und jetzt bei Austria Email. Zu ausländischen Investoren gibt es nur einen wesentlichen Unterschied, dass uns in Österreich die Muskeln fehlen. Ich habe wiederholt kritisiert, dass die österreichische Finanzinvestorenszene

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige