Zoo

Stadtleben | Christoph Marek und Tiz Schaffer | aus FALTER 13/07 vom 28.03.2007

Steirerinnen und Steirer der Woche

Eine Woche österreichischer Film bei der Diagonale. Die Zehnte war's, viereckige Augen hätten Omas prognostiziert. Traurige gab es schon bei der Eröffnung, "42plus" von Sabine Derflinger enttäuschte viele Premierengäste in der List-Halle. Die Sponsorenaufzählung von Intendantin Birgit Flos machte nicht glücklicher. Am Mittwoch nervte auch Wolfgang Lorenz mit einer viertelstündigen ORF-Werbeeinschaltung bei der eigentlich für das Fernsehen gemachten und mittelmäßigen Doku-Premiere "Schlurf". Schauspielerin Aglaia Szyszkowitz erhielt Tage zuvor noch den "Großen Josef-Krainer-Preis", bei "Fallen" von Barbara Albert musste sie trotzdem auf den Stufen sitzen. "Wir wissen nicht, wie das passieren konnte", hieß es. Na ja. "Fallen" bekam übrigens den Preis für die beste Bildgestaltung. Albert, übernehmen Sie. Eine nette Nightline wurde mit Lokalheroen wie Monk, Lo-Fi Bohème, Binder & Krieglstein und Toise bestückt, und natürlich gab es jede Menge


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige