Vor 20 Jahren im Falter

Vorwort | aus FALTER 14/07 vom 04.04.2007

Manche dieser alten Falter waren wirklich eine Wucht. Sie hatten zwar nicht viele Seiten (insgesamt, mit Programm, waren es 32 im Kurier-Format). Aber in einer Ausgabe gab es zum Beispiel die Titelgeschichte, ein riesiges Interview, das Isolde Charim unter Mitarbeit von Robert Pfaller mit dem Theaterregisseur Robert Wilson führte. Anlass: die Premiere seines Stücks "Death, Destruction & Detroit II" in Berlin. Da gab es eine Satire des Soziologen Reinhold Knoll, betreffend ein Gesetz über Bestattungsbestimmungen für Abgeordnete. Titel: "Lebendige Demokratie". Da gab es ein Interview mit dem amerikanischen Molekularbiologen Jakob Segal, der behauptete, "das AIDS-Virus ist Man-Made in USA". Ihm entgegnete auf einer Doppelseite Rudolf Burger, damals "Dozent für Wissenschaftssoziologie an der Uni Wien und Leiter der Abt. f. Sozialforschung im Wissenschaftsministerium". Burger schrieb, Leiden wie die Syphilis hätten ihre Schrecken verloren. "Doch nicht die Sittsamkeit hat sie gebannt, sondern das Penicillin. Zwar weiß heute niemand, wann ein Durchbruch gegen Aids gelingt, aber wenn er gelingt, dann in der Medizin, nicht in der Metaphysik."

Weiter hinten findet sich eine Rezension Herbert Ohrlingers eines in Zürich erschienen Buches von Karl-Markus Gauß, mit folgendem Nachsatz Ohrlingers: "Nachschrift: Für das vorliegende Buch des Österreichers Gauß über den Österreicher Ehrenstein fand sich kein österreichischer Verlag." Aktueller Nachsatz: Gauß' Bücher erscheinen mittlerweile im von Ohrlinger geleiteten Zsolnay-Verlag.

Ja, und da war eine Achternbusch-Rezension von Wolfgang Hofer, Karl Sierek schrieb über die "Psychomaschine Kinomaschine", Thomas Mießgang sprach mit Heiner-Goebbels-Partner Alfred Harth und Chris Duller begrüßte die neue Platte von Laibach. Dann aber bleibt man an einem Artikel von Elfriede Jelinek hängen. Sie verteidigt eine Juristin, deren Univertrag nicht verlängert wurde - mehr im nächsten Falter. A.T.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige