Der Preis ist heiß

Vorwort | Armin Thurnher | aus FALTER 14/07 vom 04.04.2007

SEINESGLEICHEN GESCHIEHT Wie viel kosten Einsichten?Je nach Nachfrage. Auch für die Ära Schüssel zahlen wir einen Preis.

Keine Rede von Osterfrieden, es tut sich was in Österreich. Im Fall Böhler-Uddeholm kam es zu einer österreichischen Lösung, die Politik begrüßte die heimische Stahllösung - ich begrüße die heimische Politik, diese Begrüßungspolitik, die Grüßgottpolitik, diese unheimlich politische Begrüßung des Heimischen. Man kann sich gut über diese Lust an der österreichischen Selbstbegrenzung lustig machen, und auch das ist am Rande der allgemeinen industriepolitischen Selbstfeier geschehen.

Ich begrüße das ebenfalls, bin immer für eine heitere Note selbst bei ernstesten Dingen, aber ich begrüße vor allem jenen Kern, den nur Teile der Politik begrüßten, nämlich die politische Trendwende, die sich im Fall Böhler ausdrückt. Dort ist ja längst nicht mehr der Staat Eigentümer, aber nun, da er es nicht mehr ist, geriet der sogenannte österreichische Kernaktionär


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige