Wienzeug

Politik | aus FALTER 14/07 vom 04.04.2007

Geld gegen Gewalt Immer mehr Menschen melden häusliche Gewalt bei der Polizei: Allein in Wien wurden im Vorjahr 4189 Übergriffe in Familien publik, Streitschlichtungen, Strafanzeigen oder Wegweisungen waren die Folge. Wegen des enormen Anstiegs stockten SPÖ-Frauenministerin Doris Bures und ÖVP-Innenminister Günther Platter nun das Budget für die Interventionsstellen auf. Beide Ressorts stellen 2007 eine Million Euro mehr für Hilfsangebote zur Verfügung, was einem Plus von sechzig Prozent entspricht.

Vortragsabend Neonazis und islamistische Propagandisten verleugnen den Holocaust, um die NS-Ideologie wieder salonfähig zu machen. Aber auch andere gesellschaftliche Gruppierungen verharmlosen mitunter die Gräuel des Dritten Reiches, meist, um im gleichen Atemzug dem Staat Israel das Existenzrecht abzusprechen. Ein Vortragsabend im Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, bei dem DöW-Mitarbeiter Willi Lasek referiert, beschäftigt sich mit dem internationalen Problem der Holocaust-Leugnung.

Montag, 16. April, 18.30 Uhr, Dokumentationsarchiv des österreichischen Widerstandes, 1., Wipplingerstraße 6-8.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige