Aufgeblättert

Kultur | Franz Thalmair | aus FALTER 14/07 vom 04.04.2007

In England muss das Sparschwein aus den Banken verschwinden und in Wien der Nikolo aus den Kindergärten verbannt werden - all das, weil es den Islam beleidigt.Dass der Realitätsgehalt dieser Beispiele gegen null geht, kümmert Udo Ulfkotte wenig, passen sie doch bestens zu seinen Verschwörungstheorien, die er in "Heiliger Krieg in Europa" ausbreitet. Die "Mutterorganisation aller heutigen islamistischen Terrorgruppen" sieht er in der 1928 in Ägypten gegründeten Muslimbruderschaft. Dieser Geheimbund suche "mit grenzenlosem Hass die europäische Kultur zu zerstören", behauptet der Mitbegründer des Vereins Pax Europa, der in Deutschland eine christlich-ökologische Partei zu gründen plant. "Islamismus" wird für Ulfkotte zum Kampfbegriff, um "naive Gutmenschen" davor zu bewahren, aus Political Correctness zum Handlanger fundamentalistischer Machenschaften zu werden. Bei der Beschreibung der "anderen" bedient er sich freilich genau jener reduktionistischen Methode, die den "Kampf der


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige