Bunt aus der Wäsche

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 14/07 vom 04.04.2007

SHOP Das feine Ottakringer Label Buntwäsche ist jetzt ein Neubauer Label. Im neuen Laden hofft man auf mehr Laufkundschaft.

Melanie de Goederen dürfte eine ganz gute Geschäftsfrau sein. Zumindest hatte die T-Shirt-Fabrikantin eine ganz gute Geschäftsidee und vor ein paar Jahren in der Haberlgasse im Ottakringer Brunnenmarktviertel, das damals schon noch ein bisschen ab vom Schuss lag, ihr Label Buntwäsche gegründet. Lager, Laden und Werkstatt komplett abseits der Laufkundschaft zu installieren, war zu diesem Zeitpunkt offenbar ganz okay, weil Buntwäsche ursprünglich vor allem im Internet vertrieben wurde. Aber irgendwann waren sämtliche Freunde und Bekannte bedient und das Webgeschäft funktionierte so gut, dass Frau de Goederen nicht nur die Produktion ihrer wirklich ausgesprochen bunten und ausgesprochen originell besiebdruckten Shirts und Kindersachen teilweise auslagern musste. Gleichzeitig nahm sie die Produktionsexpertin Martina Schneider mit an Bord. Die Wiener Slowakin ist


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige