Dolm der Woche

Werner Amon

Politik | aus FALTER 15/07 vom 11.04.2007

Liberal oder reaktionär - also was denn jetzt? Werner Amon, ÖAAB-Generalsekretär und Sozialsprecher der ÖVP, kann sich nicht entscheiden. Die einstige Junghoffnung der Konservativen leidet an seinem Hang zum politischen Wankelmut - mit einer starken Tendenz zu verstaubten Ideologien. Gerade noch spricht er sich für eine Abschaffung der Zuverdienstgrenze für Kindergeld-Bezieherinnen aus, da macht er wieder auf verzopften Hardliner: Amon sagt ein klares Nein zu eingetragenen Partnerschaften für Homosexuelle. Damit beharrt er nicht nur auf einem Gesellschaftsbild der Fünfziger, das Schwule und Lesben diskriminiert, sondern desavouiert auch die Arbeit der ÖVP-Perspektivengruppe, mit der sich die Bürgerlichen endlich etwas öffnen wollen. Amon sollte lieber in die Steiermark schauen: Dort fordert der schwarze Klubobmann Christopher Drexler, dass die Homopartnerschaft nicht nur beim Notar, sondern auf dem Standesamt besiegelt werden soll. .


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige