Mächtigen was hineinsagen

Medien | Matthias G. Bernold | aus FALTER 15/07 vom 11.04.2007

ORF Mächtigen Bürgermeistern steigt er ebenso auf die Zehen wie bornierten Bürokraten und fiesen Immobilienhaien: Im Zuge der ORF-Reform ist TV-Volkstribun Peter Resetarits gleich in drei neuen Sendungen zu sehen.

Grüne Plastikplanen, fluoreszierende Leuchtobjekte, sanft geschwungene Chrompilaster. Mittendrin - ein Objekt aus kühnen Kanten und blanken Flächen, das sich wie ein "Star Trek"-Modell der allerneuesten Staffel ausnimmt. An der Stirnseite des Dings - es ist ein Tisch - lehnt Peter Resetarits: "Will wer mitmachen?", fragt er gerade in die Runde: "Wir brauchen nämlich noch wen, der den unsympathischen Anwalt spielt."

Im Studio 2 des ORF-Zentrums ist Generalprobe für die neue Sendung "Bürgeranwalt", die am Samstag startet. Im Licht der Scheinwerfer stehen Volksanwalt Peter Kostelka, die Rechtsvertreter der Geschädigten und die der Versicherung einander gegenüber. Nur: Mit Ausnahme von Resetarits sind die genannten Personen nicht wirklich anwesend, sondern von ORF-Leuten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige