In Kürze

Kultur | aus FALTER 15/07 vom 11.04.2007

ERINNERUNGEN Wer kann sich noch an den Steirischen Herbst erinnern? Das Festival sucht nämlich Besucher aus den letzten vierzig Jahren, die mit ihren Erinnerungen einen Taschencomputer füttern möchten. "Forty something" nennt sich das Projekt der britischen Künstlergruppe plan b. Diese war letztes Jahr schon im Zuge der Camp Show tätig, heuer möchte sie mit dem GPS-gesteuerten Audio-Führer zu den Orten der Stadt führen, die der Herbst während der letzten Jahrzehnte bespielt hat. Wer die Camp Show zum Beispiel voriges Jahr nicht gesehen hat, kann dort, wo sie stattgefunden hat, den aufgezeichneten Erinnerungen der damals Anwesenden per Audio-Führer lauschen. "Auch negative Meinungen haben Platz", meint Sabine Achleitner vom Herbst. Die Interviews finden im April und Mai statt. Wer seine Erfahrungen kundtun möchte, kann sich an den Steirischen Herbst unter 0316/823 007 71 oder achleitner@steirischerherbst.at wenden.

KÜNSTLERATELIERS Laut Auskunft des Büros von Kulturreferent Kurt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige