Bei Schönwetter Tiramisu

Stadtleben | Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 16/07 vom 18.04.2007

LOKALTIPP Der Kreuzwirt besitzt einen der nettesten Gastgärten der Stadt. Auch wenn die Aussicht nicht viel weiter reicht als bis zu den Gartenzwergerln.

Sollten Sie den Haushalt mit Menschen teilen, die selbst einen wolkenlosen Sonntag lieber in der Wohnung verbringen als in der freien Natur, gibt es ein Zauberwort: "Kreuzwirt". In der Saumgasse, auf halber Höhe zur Platte gelegen, dort wo die Bezirke Geidorf, Mariatrost und Andritz aneinander rücken, bietet das traditionsreiche Wirtshaus eine kleine, aber ungemein feine Karte, ein depressiv wirkendes Pony und einen herrlich altmodischen Spielplatz. Für sportliche Herrschaften empfiehlt sich zuvor ein ausgedehnter Spaziergang, etwa von Andritz über den Pfeifferhofweg zum Plattenkreuz und dann bergab Richtung Hochsteingasse.

Der ideale Zeitpunkt für einen Besuch beim Kreuzwirt ist das Wochenende, am besten schon knapp vor 12 Uhr mittags, bevor die schönsten Plätze vergeben sind. Der schlechteste Termin ist Montag und Dienstag, denn


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige