hundert jahre zeitausgleich

Stadtleben | Johannes Schrettle | aus FALTER 16/07 vom 18.04.2007

White trash 2

Auf der Suche nach Titeln hervorragender Filme, die nie gedreht werden, wurden wir diese Woche in einer Presseaussendung der Sicherheitsdirektion Steiermark fündig: Wiesenbrand in Rothwein. Es ist die österreichische Version des Alternativ-Klassikers Zoo, der den authentischen Fall einer Ranch im Staat Washington erzählt, die einer Handvoll Männer jahrelang als Pferdebordell diente, bis die Sache 2005 aufflog, nachdem einer der Männer mit Darmriss ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Die Alpenausgabe davon könnte nicht ohne politische Grundierung und die gediegene Mischung aus Zoophilie und Fremdenhass auskommen, die hierzulande so hoch im Kurs steht. Die Funktionäre der Freiheitlichen Jugend wissen vermutlich, wovon sie sprechen, wenn sie betonen: "Wenn die Grazer ÖVP/SPÖ-Stadtregierung nicht mehr in der Lage ist unsere Jugendlichen vor sexuellen Übergriffen und brutalen Vergewaltigungen, wovon besonders junge Frauen und Mädchen betroffen sind, zu unterbinden (sic), sollte sich VP-Nagl vielleicht überlegen ob er nicht als Sofortmaßnahme (…) eine Schaf-Herde im Stadtpark grasen lassen will." Wenn die Jugend nicht mehr vor Übergriffen unterbunden werden kann, steht die Freiheitliche Jugend Gewehr bei Fuß. Auf ihren Bannern steht: "Lieber" Sodomie statt "echte" Vergewaltigung! Mit Anführungszeichen wissen diese jungen Leute umzugehen. Aber sie wissen nicht, was sie tun.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige