Media-Mix

Medien | aus FALTER 16/07 vom 18.04.2007

Urkunden Das Wiener IT-Unternehmen onlaw wird bis zum 1. Jänner 2008 das elektronische Urkundenarchiv der Ziviltechniker online stellen. Das Archiv wird künftig alle Urkunden, die für das Grundbuch oder zur öffentlichen Einsicht bestimmt sind, speichern. Es schafft mit "ewiger Lesbarkeit" auch Rechtssicherheit - Dateiformate werden automatisch am letzten Stand gehalten.

Übernahme Die Telekom Austria hat nun von der Wettbewerbsbehörde das Okay für die im vergangenen Dezember vereinbarte eTel-Übernahme für einen Kaufpreis von neunzig Millionen Euro erhalten. Unter Auflagen: So muss ein 120 Kilometer langer Glasfaserring in Wien verkauft und WLL-Funklizenzen müssen zurückgegeben werden. eTel erzielte zuletzt rund hundert Millionen Euro Umsatz.

Bezahlen paybox - das Handypayment von A1 und One - konnte in den letzten sechs Monaten stark zulegen: Die Nutzerzahl stieg von 200.000 auf 300.000. Am meisten wird das "Handyparken" genutzt, größte Zuwachsraten hat das Bezahlen an den 2200 mit einem GSM-Modul ausgerüsteten Automaten. Für das Jahr 2007 werden drei Millionen Handytransaktionen erwartet.

Werbung Die Werbeausgaben sind heuer in den ersten zwei Monaten um 10,2 Prozent gestiegen. Und das "Werbebarometer", eine Analyse von Focus Media Research, prophezeit auch für die nächsten sechs ein Plus: 4,9 Prozent sollen die Ausgaben zulegen, vor allem im Internet sowie als Exportwerbung. Die ORF-Reform ist in der Einschätzung der Werbetreibenden vernachlässigbar.

Filme Metro-Goldwyn-Meyer bietet nun - so wie Walt Disney, Paramount und Lionsgate - seine Filme auch über den iTunes-Videostore zum Download an. Das im September gestartete Angebot vergrößert sich damit auf mehr als 500 Filme. Apple will es demnächst auch in Europa einführen. Die Konkurrenten Sony, Universal und Warner bieten ihre Filme unterdessen via Amazon und Wal-Mart an.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige