95 Filme, 3 Cafés

Stadtleben | aus FALTER 16/07 vom 18.04.2007

NEUE LOKALE Ein Lokal, das in den vergangenen Jahren mehr Metamorphosen hinter sich brachte als alle anderen, wurde nun endlich zum Kaffeehaus.

Kann man schon von einem Phänomen sprechen, wenn gerade jenes Lokal am Platz, das immer ein bisschen anders oder origineller zu sein versucht als die anderen, gnadenlos floppt? Ist es das Prinzip des riskanten Einzelganges, oder liegt es ganz einfach daran, dass der Karlsplatz als solcher Lokale mit dem Ansatz eines Anspruchs nicht erträgt? Fragen über Fragen.

Nachdem an der Adresse Karlsplatz 2 jedenfalls schon einmal das sympathische Bistrot la Caraffe in unterschiedlichen Versionen, dann der ehrwürdige Enrico Caruso, schließlich das etwas fragwürdige Eat it und wahrscheinlich noch zig andere Lokale mehr eingegangen sind, übernahm vorigen Herbst Michael "Mucky" Traar die offenbar verfluchte Liegenschaft. Und weil Traar die vergangenen acht Jahre das Café Rühmann im Metro-Kino in der Johannesgasse betrieb, nannte er erstens sein neues Lokal


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige