Phettbergs Predigtdienst

Herumheiraterei

Stadtleben | aus FALTER 17/07 vom 25.04.2007

Gespräch der Rettiche: "Mit den Leuten is nix anzufangen, sie reißen uns in vollster Jugendfrische aus der Erde raus." Genauso ist es mit dem Wolfgang Lorenz, dem neuen Programmdirektor des Ösi-Fernsehens. Zum Beispiel gestern die zum Schlafen öde Kulturzelle, nun "Art" genannt. Ich möchte den Menschen erblicken, der voll Begeisterung dasaß und das Maul vor Aufregung nicht mehr schließen konnte, genauso öd wie die trostlosen eineinhalb Stunden der letzten fünf Stunden. Lorenz bringt auch das neue "Extrazimmer", wo sich die von mir so geachteten Christian Seiler und der Ankowitsch vom "Paparazzi-Internetportal", zum Statisty machen. Keine Rede von der Anarchie eines "Club 2". Lorenz hat ja seit seiner Erwählung nicht einmal mit dem Palm geredet, der noch nie fad war, weil er die Begabung hat, selber einzuschlafen, wenn ihn was fadisiert. Ja, gut, ich kräule ihm in den Arsch, weil er - nach Stifter und Mozart - nun über mich noch Herumkrebsenden einen biografischen Kinofilm, der Mitte September Premiere haben wird und gleichzeitig auch als DVD erscheinen wird, herausbringen wird ...

Die Bonobo-Affensorte ist draufgekommen, dass sie so oft, wie sie nur zusammenkommen, miteinander ficken, quasi als Entsaftungsservice. Und Freud meint, dass sich die Schwachsinnigen schämen, aber eben weil sie "schwachsinnig" sind, die anderen treiben's miteinander ganz ungeniert. Also schlage ich nach Art der Bonobos vor, dass Verheiratete gesetzlich niemals miteinander koitieren dürfen. Jedes Mal, wenn es sie juckt, müssen sie zur Bezirkshauptfrau oder eben zum Bezirkshauptmann gehen und sich's bewilligen lassen, für jeden Fick einen Stempel. Da würde sich der Eifersuchtswahn aufhören, denn unter uns Sorte "Mensch" wird der Sex viel zu wichtig genommen. Aber die sexuelle Not ist so was Selbstverständliches wie das Tanken oder das Wurstessen zwischendurch. Einander verbunden bleiben ist viel zu wichtig, und unser Leben ist so elend kurz, dass wir es mit der Eifersuchterei versauen. Davon hat ja nur unser täglicher Talkjammer "Magistra Karlich" was davon, die im Ö-TV an der Trottelzucht ihr Leben fristet.

Die ungekürzte Version des "Predigtdienstes" ist über www.falter.at zu abonnieren.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige