Seidel, Krügel, Gral

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 18/07 vom 02.05.2007

Neues LOKAL Ein früheres Bierlokal, das zwischenzeitlich kurz auf Gourmet machte, kehrte zu seiner ursprünglichen Bestimmung zurück.

Biere ausgeschenkt und Spareribs gebraten wurden an dieser Adresse eigentlich immer schon. Zuerst im Wieselburger Hof, ab 1995 dann von Martin Simek, der das Traditionslokal zwar in Merlin's Bierzauber umbenannte, das Konzept aber mehr oder weniger unverändert beließ. Bis vor zwei Jahren, da hatte der Betreiber plötzlich die Ambition, aus dem Bierlokal mit dem großen Gastgarten eine urbane "It-Adresse" zu machen: Er benannte es in Avalon um, steckte ordentlich viel Geld in eine Umgestaltung nach Art eines Vorstadt-Do-&-Co und ließ plötzlich Yellowfin-Tuna, Hummerschaumsuppe, Trüffelrisotto mit Gänseleber und Ähnliches servieren. Gault Millau war beeindruckt und vergab eine Haube.

Das Erstaunliche: Seit voriger Woche hat das Lokal zwar noch immer den gleichen Besitzer und den gleichen Service, heißt jetzt aber Edelmann (was mit der Artus-Sage zur


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige