Wieder am Markt

Mürbe Mandeln

Stadtleben | aus FALTER 18/07 vom 02.05.2007

Geröstete Salzmandeln, so, wie's die Spanier machen und zum kalten Manzanilla knabbern, stehen auf der Liste der extra-genüsslichen Suchtstoffe ganz, ganz oben. Jetzt haben sich aber auch die Italiener was zu diesem Thema überlegt, und es fiel ihnen Folgendes ein: Noch besser als nur zu knabbern, ist Knacken und Knabbern, so wie's bei den Pistazien gemacht wird und dort spätestens nach dem zwölften Nüsschen zu einem wohligen Trancezustand führt. Also haben die Italiener die Mandeln offenbar samt Schale in Salzlauge gekocht, das Ganze dann geröstet, wodurch der Mandelkern morsch und mürb wurde. Vielleicht machten sie's auch anders, das Ergebnis sind jedenfalls grandiose Salzmandeln mit Knack-Effekt. Manzanilla passt aber immer noch.

Mandorle, um E 8,20/kg, bei L'Ora giusta, 19., Billrothstraße 41.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige