Für die Füchse?

Stadtleben | Martina Stemmer | aus FALTER 19/07 vom 09.05.2007

STADTENTWICKLUNG Für die Violetten ein Stadion auf der grünen Wiese, für sich selbst eine Shoppingmall: Frank Stronach hat's auf Rothneusiedl abgesehen. Das nehmen ihm die Menschen dort ziemlich übel.

Der Südzipfel ist ein Dorf. Mit allem, was dazugehört: Gstättn, Wirtshaus, Bach, Kirche, Feld. Wäre da bloß nicht die Himberger Straße. Auf der brettert der Verkehr nämlich ziemlich großstädtisch dahin. Die Rothneusiedler kratzt das aber offenbar wenig. Dank der hohen Thujen, die ihre Häuser umwachsen, und dem Lärm, den die Rasenmäher eifriger Kleingärtner machen, bekommen sie vom nervigen Verkehr wenig mit. Erich Guzmits ist vor 15 Jahren mit seiner Familie in den mit Öffis schwer erreichbaren, äußeren Teil von Favoriten ganz im Süden von Wien gezogen. Für das bisschen Idylle am Ufer des Liesingbachs nehmen die Guzmits lange Anfahrtswege zu Schule und Arbeitsplatz in Kauf. Das war's ihnen wert - bis jetzt.

Denn nahe dem Fleckchen, den sich die Kleinfamilie für ihr Quasilandleben


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige