Perlenreihe: Kunst

Kultur | Thomas Wolkinger | aus FALTER 19/07 vom 09.05.2007

REGIONALE Zwischen Deutschlandsberg und Hartberg brüten die besten Kulturköpfe des Landes über zeitgenössischen Ideen für das neue steirische Kulturfestival. Der Preis für so viel Nachdenken: ein Vier-Millionen-Euro-Budget. Die Riskofaktoren: die Zeit. Und die Kunst.

Die Polen sind aus dem Autobus gesprungen und haben sofort zu singen begonnen!" Über so viel Vitalität freut sich Karl Mayer, Obmann des Kunstforums Stubenberg, während er am Parkplatz des Schnitzelwirts am Kulm seine Gäste begrüßt. An schönen Tagen lässt sich dort, nahe des Gipfels des oststeirischen Inselbergs, nach allen Richtungen weit ins Land hineinschauen, bis zu den Karawanken und tief in die Pannonische Tiefebene reicht der Blick. An diesem Samstag, am Europatag, sind Mayers Gäste aus dem polnischen Tschenstochau auf den Kulm angereist, um mit den Schuhplattlern aus Anger bei Weiz und der Volkstanzgruppe aus Puch in bunten Trachten durch den Nachmittag zu tanzen und einander bei Polonaise, Bandeltanz,


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige