Vorwort

Prost, die Präsidenten!

Vorwort | Thomas Wolkinger | aus FALTER 20/07 vom 16.05.2007

Woran, das fragt sich der besorgte Bürger, soll sich die nachwachsende Generation denn orientieren? Gibt es Alternativen zum Komatrinken? An welchen Vorbildern soll sich die Jugend künftig aufrichten, ja, auch konfliktreich reiben? Eine schwierige Frage, gerade in Zeiten, da alle Denkmäler gestürzt, alle Gräfinnen in Misskredit geraten sind, der Präsident sitzt und im steirischen Landtag, wenn man Landeshauptmann Franz Voves (SPÖ) Glauben schenken kann, eigentlich auch nur "Deppen" zu Hause sind. Gut, auch ein Landeshauptmann ist nur ein Mann, der sein Haupt einmal erschöpft hängen lassen darf, wenn er im Land nicht mehr weiter weiß.

Aber sollte nicht wenigstens die müde Häme ein Vorrecht der Medien bleiben? Der Kronen Zeitung etwa, die ihre Knast-Reportage über den gefallenen Sturm-Präsidenten Hannes Kartnig, also über den Mann, den auch diese Zeitung einst als strahlenden Helden feierte, mit einem spöttischen Zitat von Kartnigs Mitgefangenen in der Justizanstalt übertitelte.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige