Springseven

Botschafter des Frühlings

Kultur | Tiz Schaffer | aus FALTER 20/07 vom 16.05.2007

Schon viele scheiterten am verflixten siebenten Jahr. Das Programm des nach seinen Lenzen benannten "springseven - Festival For Electronic Art & Music" lässt aber hoffen, dass alles glatt geht. Im Vergleich zu vergangenen eher partylastigen Jahren setzt das Veranstalterteam von Zeiger heuer auch auf ein durchaus ambitioniertes Live-Programm. Etwa mit einem historischen Rückspiegelblick auf Techno, im Hype-Aufwind befindliche zeitgenössische Electro-Strömungen, aber auch mit Nischenkuscheln für eklektizistische Grenzgänger. Bespielt werden unzählige Häuser, jene, die man mit Techno, House, Drum and Bass, Hip Hop, Electro und Artgenossen zuvor schon in Verbindung brachte. Der Space 02 im Kunsthaus feiert seinen Einstand. Dass sich in das üppige Programm mit über 200 Künstlern auch einige Genre-Schnarchsäcke eingenistet haben, wird durch sehenswerten Liebhaberexemplare mit Hipster-Zertifikat wettgemacht. Und natürlich: Party. Für Popdenker bietet die Red Bull Music Academy mit


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige