Nur kein Ballast!

Kultur | Sebastian Fasthuber | aus FALTER 20/07 vom 16.05.2007

LITERATUR Mit 35 hat Jürgen Benvenuti bereits zehn Romane geschrieben und gälte als einer der wichtigsten jungen Autoren des Landes, würde er sich nicht auf Thriller beschränken.

Wie ist denn die neue Arcade-Fire-CD?" Jürgen Benvenuti ist ein großer Musikfreund. Man kann den in Wien lebenden Vorarlberger ab und zu in einem Elektroniklokal am Gürtel antreffen, in den Neunzigern hat er für ein einschlägiges Fanzine über Tocotronic & Co geschrieben, und auch in seinem jüngsten Roman "Big Deal" spielt viel Begleitmusik: Pavement, Bruce Springsteen, Gedudel aus dem Radio. Im CD-Regal des Autors ist dafür viel Platz, besser, es herrscht darin gähnende Leere.

"Ich habe alle Songs aus meinem iTunes-Ordner gelöscht und mehrere Hundert CDs verschenkt", erzählt der 35-Jährige ungerührt. "Ich besitze nur den alten MP3-Player meiner Freundin, auf dem ein paar Cure-Sachen sind." Der Grund für die Entsorgungsaktion, die jedem Plattensammler den Schweiß auf die Stirn treibt: "Ich habe


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige