Straßenmarkt, Tröpfelkaffee

Stadtleben | Florian Holzer | aus FALTER 20/07 vom 16.05.2007

NEUES LOKAL Wieder ein neuer Asiate am Naschmarkt. Diesmal allerdings nicht der unvermeidliche Panasiate, sondern vietnamesisch vom Feinsten.

Über das Thema des Überhandnehmens der Panasiaten am Naschmarkt wurde so weit schon alles gesagt, weiteres Wehklagen erübrigt sich somit. Vor allem weil's mittlerweile ohnehin schon viel besser geworden ist, und es mit dem (soeben in Renovierung - bravo! - befindlichen) Koi, dem Li's Cooking, dem Kuishimbo, dem Kojiro und in weiterer Folge dem On eh schon ein paar sehr gute, spezielle oder authentische Naschmarktasiaten gibt.

Und einer der Speziellsten war immer das winzige Lee Thai & Dim Sum gegenüber vom Toko Ri, eine von der hiesigen Gesetzgebung akzeptierte Indoorvariante der asiatischen Straßenküche, bei der man fette, scharfe, heiße Gerichte bekam, und das war ziemlich okay. Vor einiger Zeit musste der Laden, der zu einem der renommiertesten Asialäden am Naschmarkt gehört, allerdings zusperren, und die Familie Lam übernahm das etwa zwölf


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige