Media-Mix

Medien | aus FALTER 21/07 vom 23.05.2007

Aufgezeichnet Es wird ernst mit "Daten auf Vorrat": Um einer EU-Richtlinie zu genügen, sieht eine Novelle im Telekomgesetz das sechsmonatige Speichern von Telefon- und Internetdaten vor. Dabei werden von den Providern zwar keine Inhalte erfasst, wohl aber die Informationen, wer wann mit wem und von wo aus kommuniziert - via Festnetz, via Handy, via SMS oder online.

Limitiert Handytelefonate im Ausland werden billiger in Europa: Für getätigte sollen künftig maximal 49 Cent (ohne Mehrwertsteuer) pro Minute, für empfangene Anrufe im Ausland nicht mehr als 24 Cent anfallen - das sieht die EU-Verordnung vor, die noch vor dem Herbst in Kraft treten soll.

Verkauft So viel wurde noch nie für eine Domain bar gezahlt: Die MXN Ltd. blätterte dem Domain-Vermittler Monika für Porn.com 9,5 Millionen Dollar hin. Nur die Domain Sex.com wurde teurer verhökert - 2005 wurden dafür zwölf Millionen Dollar in bar und Aktien bezahlt.

Verrechnet Ab 2009 will Wien auf papierlosen Zahlungsverkehr umstellen: Die Rechnungen sollen dann über eine Website an die Stadt gehen. So will die Stadt pro Jahr zwei Millionen Euro sparen.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige