Ohren auf!

Elvis aus der Hölle

Gerhard Stöger | Kultur | aus FALTER 21/07 vom 23.05.2007

Sonderlich viele Gemeinsamkeiten konnte man Mark E. Smith und Mouse On Mars bislang beim besten Willen nicht attestieren. Gut, beide waren stets für ein gewisses Krautrockfaible bekannt und beide gelten weithin als unantastbare Ikonen der jüngeren Popgeschichte. Die jeweils beackerten Felder waren aber ganz andere: Während Mark E. Smith als Kopf, Herz, Bauch und nicht zuletzt auch Arsch der britischen Band The Fall seit drei Jahrzehnten Postpunk konsequent mit schlechter Laune versetzt, gehören die beiden deutschen Marsmäuse zu den zuverlässigsten Soundtüftlern im Bereich des elektronischen Gefrickels mit Popappeal. Unter dem Namen Von Südenfed hat man jetzt überraschend gemeinsame Sache gemacht und mit "Tromatic Reflexxions" (Domino/ Edel) einen famosen Kracher in zwölf Episoden mit so gediegenen Titeln wie "Fledermaus Can't Get It" oder "Speech Contamination/German Fear of Österreich" geschaffen. Mr. Smith gibt einmal mehr den Mann, der mit der Luft schimpft, wobei er aber

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Lesen Sie diesen Artikel in voller Länge mit Ihrem FALTER-Abo-Onlinezugang.

Passwort vergessen?

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:

×

Anzeige

Anzeige