"Im Prinzip geht's uns gut"

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 21/07 vom 23.05.2007

THEATER Ein Besuch bei zwei Schauspielern in neuen Rollen: Herbert Föttinger ist seit einem Jahr Direktor in der Josefstadt, Michael Schottenberg hat seine zweite Saison als Direktor des Volkstheaters hinter sich.

Die Augen des Direktors leuchten. "Wollen S' was sehen?", fragt er, und in seiner Stimme liegt der ganze Stolz des Häuslbauers, der einem den neuen Dachbodenausbau zeigen will. "Ich zeig Ihnen was!" Von Herbert Föttingers Direktionszimmer zur Baustelle sind es nur ein paar Schritte. Über ein altes Stiegenhaus ("Da kommt ein Aufzug rein!") und durch ein paar ausgeräumte Wohnungen ("Da muss noch ein geiles Licht her!") führt der Weg ins Freie: An der Rückseite des Theaters in der Josefstadt wird gerade das Fundament für die neue Probebühne gelegt, die genau über den Pausenräumen des Theaters, den sogenannten Sträußelsälen, errichtet wird. Noch steht keine einzige Wand, aber schon Ende dieses Jahres soll die Bühne fertig sein. Sie wird nicht nur für Proben, sondern


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige