Mediensplitter

Kultur | Herwig G. Höller | aus FALTER 21/07 vom 23.05.2007

Putin in Graz? Die Kleine Zeitung hatte den russischen Präsidenten Ende Februar schon ante portas vor den Magna-Toren in Graz gesehen: "PUTIN KOMMT NACH GRAZ", titelte das Styria-Blatt. Und Anfang März war immerhin noch von "kommt vielleicht nach Graz" die Rede. Das hat schon damals, mit Ausnahme der Kleinen Zeitung, keiner geglaubt. Der bis am Tag vor Beginn des Staatsbesuchs die volle Wahrheit vorenthalten wird. Nämlich, dass Vladimir Vladimorovic natürlich nicht nach Graz kommt. Die Redaktion schien am Wochenende schon richtig böse auf den russischen Präsidenten zu sein, vielleicht formulierte sie deshalb auf dem Cover sechs gehässige Fragen an ihn. Im Blattinneren irrten die Schreiber beim Datum des Besuchs. Eine siebte Frage fehlte allerdings: "Lieber Herr Putin, warum kommen Sie nicht nach Graz, obwohl wir mehrmals darüber berichtet haben?" Styria-Chef Horst Pirker startete indes - die Hoffnung stirbt zuletzt - eine Charmeoffensive Richtung Kreml. Der Herausgeber, vermeldete Chefredakteur Hubert Patterer im Weblog, habe einen regressiven Schub der Blattmacher diagnostiziert: "Satire auf Schülerzeitungsniveau, eher Unterstufe."


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige