Shop

Dampfende Lebenshilfe

Stadtleben | Maria Motter | aus FALTER 21/07 vom 23.05.2007

In der Enge der Franziskanergasse ist neuerdings so etwas wie eine steirische Garküche entstanden. Das hat dieser Stadt eindeutig noch gefehlt. An diesem Tag serviert Marlies Weiß in ihrer "1. Naturparkgreißlerei" gerade dampfend-heiße Broccolisuppe. Seit einem Monat hält die Kärntnerin das schon durch, bereitet auf knappen zwei Quadratmetern jeden Tag eine andere Suppe zu. Zum Umrühren ist im einstigen Abstellraum gerade Platz genug. Das Besondere daran: Im Kochtopf landen ausschließlich traditionell erzeugte Lebensmittel aus fünfzehn österreichischen Naturparks, die es teilweise in der Greißlerei zu kaufen gibt.

Ungekochte, verpackte Dinkelmehlnudeln liegen in einem Korbstubenwagen, Getränkekisten mit Kürbisöl stehen unter Regalen mit einigen Marmeladen. Und ein Mann spielt Gitarre. Die Gitarre steht immer im Geschäft für den Fall, dass den innehaltenden Stadtbewohner ein Bedürfnis nach Lagerfeuerstimmung überkommt. Gastlichkeit liegt der Lebens- und Sozialarbeiterin


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige