Vorwort

Bringer und Killer

Vorwort | Donja Noormofidi | aus FALTER 22/07 vom 30.05.2007

Eine Stadt wie Graz braucht Macher, sie braucht Bringer. Ein Shoppingcenter hier, eine kleine Shoppingachse dort - das sind Frequenzbringer. Das ECE, eine Einkaufszentrumskette, die zum deutschen Ottoversand gehört, soll das Gebiet um den Hauptbahnhof und die Annenstraße aufmöbeln und attraktiv für Flanierer und Einkäufer machen. In den letzten Jahren haben sich dort vor allem Dönerbuden und Second-Handy-Shops breit gemacht. "Ich bin froh, dass es einen Investor gibt, der dort 200 Millionen Euro investieren will", meinte Bürgermeister Siegfried Nagl (VP) in der letztwöchigen Gemeinderatssitzung. Und das, obwohl auch die VP weiß, was Studien und Erfahrungswerte aus Kärnten zeigen: Wo das ECE hinkommt, verzeichnen die Geschäfte rundherum meist Umsatzeinbußen (Falter 46/06). Doch Rote und Schwarze blieben in der Gemeinderatsdebatte lieber an der Oberfläche: Die SPÖ verlangte eine Projektgruppe, die das Areal rund um den Hauptbahnhof städtebaulich analysieren soll. Obwohl sie


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige