Ausstellungen

Die Kunstbrigaden

Kultur | Thomas Wolkinger | aus FALTER 22/07 vom 30.05.2007

Wer die großartige Ausstellung "China Now" der Sammlung Essl versäumt hat, kann sich entweder den Katalog besorgen oder bereist in den kommenden Wochen das Land, um Verpasstes nachzuholen. Gelegenheit dazu gibt es hinreichend. Geduldigere können auch auf "Mahjong" im Salzburger Museum der Moderne (21.7. bis 11.11.) oder auf "China - Facing Reality" warten, eine große Überblicksschau jüngerer chinesischer Kunst, die am 25. Oktober im Wiener Mumok eröffnet. Ein aktueller Überblick.

"China Welcomes You..."

Kunsthaus Graz, Eröffnung: 6.6.2007, 19 Uhr, bis 2.9.

Der Boom in der Bubble: Zwei Jahre nach der Japan-Ausstellung "Chikaku" blickt Kunsthaus-Intendant Peter Pakesch erneut ostwärts. Der Untertitel der das ganze Haus umfassenden Schau deutet an, worum es dabei geht: "Sehnsüchte, Kämpfe, neue Identitäten", also das Ausloten der Spannungsfelder zwischen Tradition und Moderne, zwischen Masse und Individuum. Alle gezeigten Arbeiten sind erstmals in Österreich zu sehen, einige eigens


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige