Im Auge des Monsuns

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 22/07 vom 30.05.2007

MODE Jetzt hat die britische Günstigkette Monsoon auch eine Dependance in Wien: Geht der exklusive Graben vor die Hunde?

H&M im ehemaligen Nobelkaufhaus Braun & Co. am Graben war offenbar erst der Anfang: Billiggeschäfte haben die beste Lage entdeckt. Denn vergangene Woche eröffnete an der Stelle, an der bislang der edle Geschirr- und Hausratladen Rasper & Söhne Hochzeitsgäste mit standesgemäßen Geschenken versorgte - neben einer Montblanc-Filiale - die britische Günstigkette Monsoon ihre erste Dependance in Österreich. Zusammen mit dem Nippesladen Accessorize lässt man es auf insgesamt 400 Quadratmetern richtig krachen. Der Preiskampf ist eröffnet.

Während im Erdgeschoß Accessoires, Strandlatschen, Hüte, Taschen, bunte Tücher, Haarspangerln oder Kosmetikprodukte verkauft werden, bleibt dem Untergeschoß Monsoon vorbehalten: Mode für (junge) Frauen, Babys und Kinder; die Männerkollektion haben die Briten in Wien erstmal weggelassen. Gegründet wurde das Label in den Londoner


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige