Stadt Land

Politik | aus FALTER 23/07 vom 06.06.2007

GESCHÄFTE Die verzweifelte Suche nach Gegengeschäften geht weiter, auch in der Steiermark. Doch weder Ex-Landeshauptmann Waltraud Klasnic noch Ex-Landesrat Herbert Paierl (beide VP) - beide waren letzte Woche vor den Untersuchungsausschuss geladen - konnten Licht ins Dunkel bringen. Klasnic meinte in gewohntem Landeshauptmann-Sprech bloß, sie habe sich seinerzeit "um ein Maximum bemüht". Ex-Landesrat Paierl gab zu, dass die Erwartungen bei den Eurofightern politisch und medial "gepusht" waren.

GAGEN Die Stadtwerke bilanzierten letzte Woche über das Jahr 2006, in dem unterm Strich ein Abgang von 10,6 Millionen Euro stand. Dass gleichzeitig die Gagen der beiden Vorstände durch die Medien gingen, ergab eine ungünstige Optik. Immerhin verdienen Wolfgang Malik und Wolfgang Messner pro Jahr und Nase rund 200.000 Euro inklusive Prämien, für die "die Ziele immer leicht zu erreichen waren", wie Messner bei der Bilanz-Pressekonferenz murmelnd zugab. Am Defizit sind natürlich trotzdem nicht die Vorstandsgagen schuld. Die Stadtwerke verscherbelten im Jahr 2002 ihren profitablen Energiebereich und verloren dadurch zwei Drittel ihrer Umsätze.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige