Dolm der Woche

Fritz Neugebauer

Politik | aus FALTER 23/07 vom 06.06.2007

Etwa die Hälfte der Wiener Erstklässler hat "Migrationshintergrund". Zwei Drittel davon sprechen kaum Deutsch. In Ausländerbezirken ist die Zahl noch höher. Es gibt mittlerweile zwei Generationen von Einwandererkindern, die weder ihre Muttersprache noch Deutsch perfekt beherrschen. Sie brauchen vor allem eines, um später nicht gesellschaftlich abzustürzen: Deutschkenntnisse vor dem Schuleintritt. Die erwerben die Kleinen am besten im Kindergarten (siehe Kommentar Seite 5), doch da werden sie selten hingeschickt. In der ÖVP gab es angesichts dieser Tatsachen nun Versuche, dem SPÖ-Modell eines verpflichtenden Vorschuljahres näherzurücken. Doch der Beamtengewerkschafter und Bildungssprecher Fritz Neugebauer sagte: Njet. Inhaltliche Argumente: keine. Kaum einer der sonst so schrillen Progressiven in der ÖVP wagte es, ihm zu widersprechen. Die ÖVP gibt sich neuerdings bunt, baut aber noch immer gern mit Beton.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige