Vor Sonnenaufgang

Kultur | Wolfgang Kralicek | aus FALTER 23/07 vom 06.06.2007

Festwochen-tagebuch (4) Marionetten aus Kanada, ein klassischer "Lear" an der Burg,Mathematik zum Mitfühlen, Brecht auf Französisch, ein Stadtspaziergang auf der Bühne, Theater am Gang und eine Performance im Morgengrauen.

Während der Wiener Festwochen befindet sich der Theaterredakteur im Ausnahmezustand. Frau und Kind bekommen ihn selten zu Gesicht, die Kollegen in der Redaktion fast nie. Einziges Lebenszeichen sind die zwischen den Aufführungen flüchtig notierten Eintragungen in sein Festwochen-Tagebuch.

Dienstag, 29. Mai: Liebes Tagebuch! Erinnerst du dich noch, wie ich dir vor drei Jahren von Ronnie Burkett vorgeschwärmt habe? Damals war der kanadische Marionettenspieler die Sensation der Festwochen. Jetzt ist er endlich wieder da. In seinem neuen Stück "10 Days on Earth" erzählt er die Geschichte eines zurückgebliebenen Mannes, der den Tod seiner Mutter zehn Tage lang nicht bemerkt oder nicht bemerken will. Wieder redet Burkett so schnell, dass erst gar keine Übertitel angeboten


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige