Feine, junge Radikale

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 23/07 vom 06.06.2007

MODE Das beliebte T-Shirt-Label Merchzilla hat jetzt auch ein Konzeptgeschäft.

Schon wieder so ein Laden, in dem es Sachen gibt, in denen auch Hollywoodstars wie Lindsay Lohan, Terri Hatcher oder Justin Timberlake durch die Gegend spazieren. Extrafeine Shirts vom amerikanischen Label Alternative nämlich. Allerdings werden sich Hollywoodstars zum Einkaufen wahrscheinlich eher nicht in ein Kellerloft direkt an einer stark befahrenen Durchzugsstraße bemühen, selbst wenn das Kellerloft so nett eingerichtet ist wie der Fine Young Radicals Conceptstore der Wiener T-Shirt-Manufaktur Merchzilla.

Mariahilfer Straße war offenbar gestern, die interessierte Kundschaft geht jetzt an der Linken Wienzeile shoppen. Keine Lichtreklame, keine Auslagen und nur samstags geöffnet: Mit so einem radikalen Konzept hat sich noch niemand ins Geschäftsleben gestürzt. Aber Merchzilla-Chef Milan Simic, einst MC bei der HipHop-Combo Schönheitsfehler, geht mit dem neuen Laden kein großes Risiko ein. Seine im


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige