Wieder am Markt

Born to be Wildspargel

Stadtleben | aus FALTER 23/07 vom 06.06.2007

Eine gewisse Diversifizierung in Sachen Spargel ist festzustellen: Weiß und grün, okay, aber jetzt wird er nicht nur gekocht beziehungsweise zu Suppe püriert, sondern vor allem auch gebraten, frittiert, gebacken, gefüllt, zum Cordon bleu gemacht und was sonst noch alles. Und womit? Mit Recht, denn meistens schmeckt das alles interessanter als die öden Gemüsestangerln mit Sauce hollandaise. Und jetzt also auch Wildspargel, dünne, grüne Stängel mit hopfen-artiger Knolle, wenig Eigengeschmack, einer leicht schleimigen Faserflüssigkeit und einem fantastisch hohen Preis. Empfohlen wird, den Wildspargel in Butter oder Olivenöl kurz zu sautieren und mit Meersalz zu bestreuen. Wer's dringend für ein Dreierlei vom Spargel braucht, okay.

Wilder Spargel, um € 6,25 für 250 g bei Obsteck, 4., Naschmarkt 147-166.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige