Skandinavien

Die Streber Europas

Politik | Gerald John | aus FALTER 24/07 vom 13.06.2007

Politiker aus gemäßigten Breiten müssen ihre Kollegen aus dem hohen Norden langsam hassen. Wann immer sich Regierungen in Europa mit brennenden Problemen herumschlagen, werden sie belehrt: "Die Skandinavier machen's besser." Schweden, Dänemark und Finnland fallen in der EU ständig als Musterschüler auf. Nach einer tiefen Krise in den Neunzigern haben sich die Nordländer mit viel Elan aufgerappelt. Die Wirtschaft boomt, Arm und Reich driften nicht so weit auseinander wie in anderen Ländern. Das soziale Netz ist eng geknüpft, die öffentlichen Einrichtungen bestechen, von den Kindergärten bis zu den Schulen, mit hoher Qualität. Nirgendwo sonst sind so viele Frauen berufstätig, die Schüler hängen ihre Altersgenossen aus dem Süden bei den Pisa-Tests regelmäßig ab. Obwohl klein wie Österreich, beherbergen die skandinavischen Staaten inklusive Finnland (das strenggenommen nicht dazuzählt) Weltunternehmen wie Nokia oder Ikea. Und obendrein kicken ihre Nationalteams besser.

Schon


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige