Fernsehen

Medien | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 24/07 vom 13.06.2007

Lass uns ein bisschen über Infotainment reden, die Wunderwaffe, mit der Fernsehanstalten bei jungen Leuten punkten wollen. Erstaunlich, dass das Stadtsenderlein Puls TV mit weniger Personal und wohl auch viel weniger Geld, Technik und Studiofläche da mehr zustande bringt als der große öffentlich-rechtliche ORF. Zum Beispiel mehr Unterhaltung, mehr Aktualität und mehr Originalität. Trotzdem wird im Museumsquartier bei Puls TV täglich ein heißes Thema so verhandelt, dass es nie peinlich wirkt. Oder die frischen redaktionellen Beiträge im Magazin "Metro" - die kriegen sie beim weshalb auch immer regelmäßig hochgelobten ORF-Jungmenschen-Magazin "Wie bitte" nicht so locker hin. Hängt ja auch ein riesiger Apparat dran. Und irgendwie muss ja auch das riesige Studio noch ins Bild gerückt und in die vielen Kameras geschaut werden. Okay, am Küniglberg investieren sie in die teure Sprechausbildung und stecken die Moderatorinnen und Moderatoren in schickere Klamotten. Aber das kann man doch ändern: Gebt den Leuten bei Puls TV endlich was Gescheites zum Anziehen!


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige