Prekariat & Prêt-à-porter

Stadtleben | Christopher Wurmdobler | aus FALTER 24/07 vom 13.06.2007

MODE "House Of The Very Island's Royal Club Division Middlesex Klassenkampf But The Question Is Where Are You, Now?" ist das nächste große Ding aus Wien - und das Label mit dem ärgsten Namen. Zu Recht bekommt das Kollektiv nun einen Modepreis.

Polen-Taschen. Überall prallgefüllte Polen-Taschen. Die karierten Kunststoffteile aus dem Osten dominieren das Atelier von Markus Hausleitner, Karin Krapfenbauer, Martin Sulzbacher und Jakob Knebl. Die vier Absolventen der Angewandten-Modeklasse switchen unter dem wenig einprägsamen, aber sehr auffälligen Labelnamen "House Of The Very Island's Royal Club Division Middlesex Klassenkampf But The Question Is Where Are You, Now?" zwischen Kunst und Mode, Diskurs und Diktat, Prekariat und Prêt-à-porter. Von jedem ein bisschen halt, eigentlich ganz logisch bei einem Kollektiv. Im Rahmen der Wiener Modewoche werden "House Of The" (aus Platzgründen wählen wir ab sofort die Kurzform) jetzt mit dem "Presse Preis für internationale PR" ausgezeichnet:


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige