Menschen der Woche

Zoo

Stadtleben | aus FALTER 24/07 vom 13.06.2007

Es war, raunte man sich bei der Mak-Nite einander zu, das vierte Mal, dass Anja Plaschg auf einer Bühne stand. Die 17-Jährige, die sich als Musikerin Soap & Skin nennt, arbeitet gerade an ihrem Debütalbum, und eigentlich kennen sie nur aufmerksame Hörer der Radioshow von FM4-Mann Fritz Ostermayer. Und dennoch war das Mak pickepackevoll, dennoch lauschten alle andächtig den melancholischen Weisen der jungen Frau, die sich schier unter dem Pianodeckel versteckte und die keine Besucher hinter ihrem Rücken duldete. Was für ein Auftritt! Großer Jubel. Offenbar konnte Frau Plaschg ihren unerwarteten Erfolg an diesem Abend gar nicht fassen, jedenfalls machte sie so einen Eindruck. Und wir warten ganz geduldig aufs Debütalbum, ja?

So eine internationale Filmpremiere ohne internationale Stars hat etwas Deprimierendes. Besonders, wenn der heimische Promi-"Ersatz" aussieht wie eine Horde begossener Pudel, weil's draußen grad sommergewittert. Darüber, dass George Clooney, Brad Pitt und Matt


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige