Tier der Woche

Schön sprechen


Peter Iwaniewicz
Stadtleben | aus FALTER 24/07 vom 13.06.2007

"Durch den strengen Zuruf, Pfui' und einen leichten Rutenschlag lassen sich die Unarten nach und nach abgewöhnen."

Uwe Nettelbeck, 1979: "Fantômas. Eine Sittengeschichte des Erkennungsdienstes"

Zu tief verinnerlichtes Amtsdeutsch hat beim G8-Gipfel zu innenpolitischen Irritationen geführt. Ein mit schwarzer Kapuze verkleideter Zivilbeamter mischte sich unter die Demonstranten und versuchte, passive Blockierer zur Gewalt anzustacheln. Dabei siezte er aber die "Kollegen" ("Werfen Sie doch einen Stein auf die Exekutivorgane!"), und als die misstrauisch gewordenen Leute seine wahre Identität feststellen wollten, verweigerte er dies mit dem Hinweis, dass er sich nur "autorisierten Stellen" (der Autonomenszene!) ausweisen werde. Wir lernen: Immer den richtigen Soziolekt verwenden.

Schön gesprochen wird auch in der Diensthundestaffel der deutschen Polizei. Dort findet man Tipps für den Umgang mit amtshandelnden Polizeihunden: "Wer von einem Polizeihund verbellt wird, sollte sich nicht von der

Abo hier bestellen Abo hier bestellen
Bestellen Sie hier ein FALTER-Abo Ihrer Wahl und erhalten Sie sofort einen Digitalzugang, um Artikel kostenfrei zu lesen.
Wenn Sie kein FALTER-Abo haben, können Sie diesen Artikel hier einzeln kaufen, als neuer Nutzer kostenfrei mit Startguthaben.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige