Shop

Aufgelesen

Stadtleben | Maria Motter | aus FALTER 24/07 vom 13.06.2007

Den "Platz der freiwilligen Schützen" gilt es zu suchen, denn dort findet derzeit ein Zeltfest für Bücherfreunde statt: Einige Tausend der beliebtesten Exemplare aus den Beständen der Grazer Stadtbibliothek türmen sich in Kisten. Um einen Euro je Buch lässt sich die Privatbibliothek beim Bücherflohmarkt günstig aufstocken. Vorausgesetzt, man nimmt in Kauf, dass manches Exemplar buchstäblich weit mitgenommen aussieht und mitunter eine Seite fehlt. Romane im Paperback-Format sind nach fünfzehn Lesern zerfleddert. Doch wer genau schaut, findet am viertägigen Flohmarkt schnell ein tadelloses, gebundenes Stück Weltliteratur. Denn die wird nicht oft ausgeliehen. Patrick Süßkinds "Parfum" hingegen stellt Christine Ninaus von der Bibliothekszentrale im Zanklhof nie ins Regal zurück: Seit Erscheinen 1985 ist der Roman permanent entliehen. Mindestens ein Exemplar des verfilmten Bestsellers liegt in einer der Flohmarktkisten wie auch Titel von Paulus Hochgatterer. Der Niederösterreicher


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige