Ein Diwan für den Kadi

Kultur | Tiz Schaffer und Thomas Wolkinger | aus FALTER 25/07 vom 20.06.2007

REGIONALE Das neue steirische Kulturfestival hat keinen guten Start hingelegt. Jetzt könnte das Siegerprojekt "Diwan" sogar vor Gericht zu landen.

An diesem Dienstag, am 12. Juni, musste alles sehr schnell gehen. Ab 10 Uhr tagte die fünfköpfige Regionale-Jury gemeinsam mit dem künstlerischen Leiter Dieter Spath im Medienzentrum in der Alten Universität und empfing im Stundentakt die Vertreter der fünf Projekte, die in die Endausscheidung des neuen, mit vier Millionen Euro budgetierten steirischen Regionalfestivals gekommen waren. Um 17 Uhr war der Zauber vorbei, die Jury beriet. Um 17.50 Uhr stand bereits der Sieger fest und wurde - ebenso wie die Verlierer - sofort telefonisch benachrichtigt.

18 Uhr, Pressekonferenz im Büro des verantwortlichen Kulturlandesrats: "And the winner is", erhöhte Kurt Flecker (SPÖ) die Spannung, öffnete eine gelbe Flügelmappe und verlas die Region, die nächstes Jahr als Erste vorzeigen soll, wie man statt einer verschlafenen Landesausstellung ein brisantes


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige