Lent Festival

Im Dauertaumel

Kultur | aus FALTER 25/07 vom 20.06.2007

Letztes Jahr hatten wir 550.000 Besucher", erklärt Festivaldirektor Vladimir Rukavina. "Dieses Jahr werden es noch mehr sein. Vielleicht 600.000." Nach bescheidenden Anfängen in den frühen Neunzigern steigt das Lent-Festival seit mittlerweile 15 Jahren am Drauufer und verwandelt Maribor für zumindest zwei Sommerwochen zur Bühne eines nicht mehr enden wollenden Volksfests. Bei dem es, um Klischees zu bemühen, selbst ohne Regen durchaus auch feucht-fröhlich zugehen kann: Bekanntlich spielen Trinksprüche und-lieder sowie einschlägige Kontexte in der slowenischen Kultur traditionell eine besondere Rolle. 16 Tage und 360 Termine sind es heuer mit insgesamt 3500 beteiligten Künstlern aus dreißig Staaten: eine programmatische Dichte des von Jahr zu Jahr anwachsenden Festivals, die sich nur noch schwer überblicken lässt. Dutzende Konzerte mit slowenischer Ausrichtung, internationaler Jazz etwa mit Joe Zawinul, Weltmusik und balkanische Hippes etwa mit DJ Shantel und seinem Bucovina Orchester. Daneben Straßentheater, Tanz, Folklore, Kinderprogramme, Sportveranstaltungen, Ausstellungen, Feuerwerke, aber auch literarische Präsentation vor allem slowenischer Autoren wie Vinko Möderndorfer. Einzig ein zweiwöchiges Dauertaumeln von Veranstaltung zu Veranstaltung, wie von vielen Mariborern während des Festivals praktiziert, kann angesichts der Programmfülle für Abhilfe sorgen.

Lent, 22.6.-7.7., Maribor. Festivalpass € 20, Tageskarte € 10. Detailprogramm: http://lent.slovenija.net.


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige