Schuld ist die Kaiserin

Stadtleben | Wolfgang Kühnelt | aus FALTER 25/07 vom 20.06.2007

LOKALTIPP Das Caliente feiert sein zweijähriges Bestehen. Aus einer Eisdiele mit Würstelstand wurde schrittweise eine globalisierte Buschenschank.

Der Markt am Lendplatz ist in den letzten Jahren völlig zu Recht zu einem täglichen Treffpunkt fast aller sozialer Schichten und Altersklassen geworden. Neben dem feinen Macello, dem großartigen Fleischhauer Leitner und dem kürzlich hier besprochenen neuen Fischimbiss in der Markthalle ist auch der Stand mit der Nummer 47/58 erwähnenswert. Vor zwei Jahren begannen die beiden jungen Herren Werner Unger und Gunther Salmitsch mit dem Verkauf von Dolomiti-Eis. Dieses Experiment scheiterte nicht an der Nachfrage, sondern an den strengen Marktregeln, die seit Maria Theresias Zeiten vorschreiben, dass sonntags der Stand geschlossen bleiben müsse. So wandelte sich das Caliente von "Eis & Snacks", wie noch heute am Stand zu lesen, zu einer Mischung aus Buschenschank und Fast-food-Bar. Serviert wird eine herzhafte Brettljause oder eine Haussulz


Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:


Anzeige

Anzeige